Aserbaidschan und Georgien für Selbstfahrer

15 Tage

Im 4×4 Geländewagen quer durch den Kaukasus vom Kaspischen zum Schwarzen Meer. Eine Tour, die Ihnen ungeahnte neue lebendige Reiseeindrücke der beiden sehr verschiedenen kaukasischen Kulturen ermöglicht. 

Unsere Gäste haben diese Reise seit 2016 vielfach erfolgreich durchgeführt und sie schwärmen von den Erlebnissen im Spannungsfeld von Baku- Tiflis – Batumi und einer Reise durch Steppen, Gebirge, Wälder und Schluchten von Meer zu Meer.

Der Reisepreise beträgt EUR 1850,00 pro Person bei zwei Personen, ist aber variabel je nach Ihrem konkreten Reisepaket.

Reiseverlauf

Anreisetag :
Anreise

Ankunft in Baku

Abholung am Flughafen und Transfer zu Ihrem zentral gelegenen Hotel in Baku.

Um 10.00 Uhr treffen Sie heute Ihren netten aserbaidschanischen Guide um die Metropole am Kaspischen Meer zu erkunden. Panoramaaussicht auf die Stadt von der Allee der Märtyrer und Erkundung der Altstadt. Besuch des Palastes der Shirvanshah und

Spaziergang entlang der Promenade am Kaspischen Meer. Imbiss und Fahrt mit Ihrem Guide zu den berühmten Sehenswürdigkeiten der Absheron Halbinsel mit dem Feuertempel Atashqakh.

Breakfast, Lunch

09.00 Uhr Übernahme des Mietwagens am Hotel
Ihr erstes Ziel wird Gobustan 60 km südlich von Baku sein. Auf dieser Strecke können Sie auch den Mietwagen testen und sich gut einfahren. Sie sollten direkt starten, damit Sie um 10:00 Uhr da sind. Hier besuchen Sie das staatlich, historische Freiluftmuseum prähistorischer Felszeichnungen. 2007 wurden die Fundstätten zum Weltkulturerbe der UNESCO ernannt. Die Zeichnungen aus der Steinzeit stellen z.B. Menschen, Tiere sowie Jagdszenen dar und können in bis zu 20 Höhlen besichtigt werden.

?

Am Nachmittag geht es via Umfahrung Baku entlang des Kaspischen Meers nach Norden an den Rand des Großen Kaukasus zum wunderschönen Chanlibel See nahe Quba.

Strecke: 270 km / Fahrtzeit: 3,5 Std

Breakfast

Heute fahren Sie in das kleine Bergdorf Khinaliq, mit  2350 Höhenmetern das höchstgelegene Dorf des Landes. Genießen Sie das herrliche Bergpanorama und planen Sie ein Picknick unterwegs ein (Sie können in Quba frische Produkte einkaufen).
Strecke: 100 km / Fahrtzeit: 3 Std.

3 hours
Breakfast

Fahrt zurück entlang des Kaspischen Meers bis nach Shamakhi. Optional: Fotostopps unterwegs am “Fünffingerberg” Beshbarmag und in Shurabad.

Weiterfahrt nach Shamakhi, wo eine der bedeutendsten Moscheen des Landes steht, die von den Arabern im 8. Jahrhundert erbaute Juma Moschee.

Strecke: 250 km / Fahrtzeit: 3,5 Std

3,5 hours
Breakfast

Fahrt entlang der Bergkette des Großen Kaukasus nach Westen. Sie sollten unbedingt einen Schwenk in das malerische uralte Dorf Lahic unternehmen und dort das traditionelle Handwerk der Kupferschmiede anschauen. Es gibt auch Gewürze, Felle und viele andere Erzeugnisse lokaler Produktion.

Weiterfahrt nach Sheki – eine der vermutlich ältesten Siedlungen des Kaukasus und bekannt für den beeindruckenden Khanspalast aus dem 18. Jahrhundert und die Karawansereien, die auf ein wichtiges Handelszentrum an der damaligen Seidenstraße hinweisen. Restaurant-Tipp: Saki Khan Sarayi im Stadtzentrum

Strecke: 230 km / Fahrtzeit: 4,5 Std.

4,5 hours
Breakfast

Auf Wunsch organisieren wir in Sheki eine kleine Stadtführung für Sie. Nachmittags können Sie auf eigene Faust noch in das nahegelegene Dorf Kish fahren. Hier wurde durch den norwegischen Staat unter der Führung von Thor Heyerdaal eine frühe christliche albanische Kirche aufwendig restauriert. Das Königreich der Albaner existierte hier zwischen dem 1. und 8. Jahrhundert bis zum Einfall der Araber. Die Skelette in den Gräbern sind ungewöhnlich groß. Eine Frau von 35 Jahren hatte eine Größe von 2,20 Metern. Männer waren noch deutlich größer. Thor Heyerdaals Untersuchungen führten zu seiner Theorie, derzufolge die Norweger aus dem Land Aser nach Skandinavien gewandert seien. Strecke: 25 km / Fahrtzeit: 0,5 Std.

0,5 hour

Am Morgen können Sie den lebendigen Basar von Sheki besuchen. Anschließend  machen Sie sich auf den Weg zur Grenze (ca. 2 Std. Fahrt). Hier geben Sie Ihren Mietwagen gegen 13:00 Uhr ab und gehen zu Fuß über die Grenze. Auf der georgischen Seite erwartet Sie Ihr Mietwagen ab 13:30 Uhr. Weiterfahrt in die fruchtbare Weinregion Kachetien. Sie übernachten auf einem netten Weingut mit Pool. Abendessen im Hotel und große Weinverkostung. Strecke: 190 km / Fahrtzeit: 4 Std.

4 hours
Breakfast

Fahrt via Tianeti zum Jinvali-Stausee und weiter entlang der alten Georgischen Heerstraße in den Großen Kaukasus. Wanderung in Stepantsminda zur berühmten Dreifaltigkeitskirche auf 2.170 Meter.
Strecke: 180 km / Fahrtzeit: 4 Std.

Breakfast

Fahrt durch das schöne Sno-Tal in das Bergdorf Dshuta (Juta). Wanderung am Chaukhi-Massiv mit einigen leichten Flussdurchquerungen bis zum Chaukhi-See.
Strecke: 40 km (Dshuta u.z.) / Fahrtzeit: 1,5 Std.

1 hour
Breakfast, Dinner

Heute geht es auf der Heerstraße zurück in die alte georgische Hauptstadt Mzcheta (engl. Mtskheta), einer bedeutenden UNESCO-Weltkulturerbestätte. Sie haben ausgiebig Zeit sich die Stadt und das Kloster Dshwari (Jvari) anzuschauen. Weiterfahrt nach Tbilissi.

Strecke: 150 km / Fahrtzeit: 3,5 Std.

3,5 hours
Breakfast

10.00 Uhr Stadtrundgang mit einem deutschsprachigen Guide. Sie sehen u.a. die Altstadt, Sioni-Kirche, Festung Narikala und die Mutter Georgiens. Imbiss in der Altstadt und Freizeit am Nachmittag.

Breakfast, Lunch

Besuch der antiken Handels- und Höhlenstadt Uplisziche bei Gori. Weiterfahrt über den Rikoti-Pass nach Westgeorgien bis Kutaissi, in die zweitgrößte Stadt Georgiens. Spaziergang durch die Altstadt mit der Weißen Brücke, dem hübschen Stadtpark und der nahegelegenen Bagrati-Kathedrale. Abends können Sie auf Wunsch im Restaurant Palaty an der Weißen Brücke (2. OG) Abendessen.

Strecke: 230 km / Fahrtzeit: 4 Std.

5 hours
Breakfast

Heute geht es ans Schwarze Meer. Bei Poti können Sie den Kolkheti Nationalpark besuchen, wo Sie eine Kajaktour oder eine Bootsfahrt unternehmen können. Weiterfahrt entlang der Küste nach Süden. Besuch des hübschen Botanischen Gartens kurz vor Batumi. Am Abend können Sie die hübsche Altstadt, den Hafen und den Boulevard erkunden. Abgabe des Mietwagens am Abend am Hotel

Strecke: 160 km / Fahrtzeit: 2,5 Std.

2,5 hours
Breakfast

Abflug ab Batumi
Transfer zum Flughafen Batumi und Abreise

Breakfast

Unsere Leistungen

Eingeschlossene Leistungen

  • • Reiseplanung, Organisation und Durchführung
  • • Individuelle Reiseunterlagen
  • • 2x Airporttransfer (Baku/Batumi)
  • • 2x Stadtführung mit Guide (Baku/Tbilissi)
  • • Übernachtung im Doppelzimmer
  • • Verpflegung lt. Programm
  • • 1x Weinverkostung in Georgien
  • • Mietwagen mittelgroßer Geländewagen z.B. 4x4 Nissan Qashqai oder NissanXTerra o.ä.
  • • Inkl. Versicherungen und aller Kilometer, weitere Fahrer eingeschlossen
  • • Landesübliche Haftpflichtversicherung (50.000 USD) und Vollkaskoversicherung 100% für Georgien
  • • Landesübliche Haftpflichtversicherung OSAGO (ca. 10.000 USD) und Vollkaskoversicherung mit Selbstbeteiligung 100 EUR für Aserbaidschan

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Flugtickets
  • Lokale Guides z.B. in Gobustan, Sheki oder Batumi
  • Trinkgelder

Häufig gestellte Fragen

Gibt es einen Wechsel des Mietwagens?

Ja, Sie geben den aserbaidschanischen Mietwagen am asb.-georg. Grenzübergang bei Balakan/Lagodechi ab und überqueren die Grenze zu Fuß. Auf der georgischen Seite erhalten Sie Ihren georgischen Mietwagen, den Sie am Ende der Reise in Batumi abgeben.

Kommt man unterwegs gut mit Englisch zurecht?

Ja, in den Hotels wird neben der Landessprache und Russisch auch Englisch gesprochen. Unterwegs in Aserbaidschan steht Ihnen jederzeit unsere deutschsprachige Kollegin in Baku bei allen Fragen und Problemen als Ansprechpartner zur Verfügung. In Georgien erreichen Sie uns auch 24/7 auf dem Handy und vor Ort im Büro in Tbilissi. Wir helfen Ihnen bei Bedarf bei der Übersetzung.

Sind die Straßenschilder in lateinischer Schrift?

Die Straßenbeschilderung ist gut lesbar, neben der jeweiligen Landessprache ist auch alles in lateinischer Schrift geschrieben.

Wie sind die Straßenverhältnisse in Aserbaidschan und Georgien?

Sie erhalten von uns einen zuverlässigen Geländewagen, mit dem Sie alle Ziele problemlos und sicher erreichen. In Aserbaidschan ist die Strecke von Quba nach Khinaliq zum Teil noch nicht asphaltiert, aber trotzdem gut erreichbar. Der Weg nach Lahic ist inzwischen ausgebaut und asphaltiert (Achtung! die Fotos im Internet sind nicht aktuell). Sie können den Abstecher also gern einplanen. In Georgien gibt es zwischen Akhmeta und Tianeti einen Teil schlechte Straße und eine Offroad-Etappe, wenn Sie das Sno-Tal mit dem Bergdorf Dshuta besuchen. Alle weiteren Strecken sind bequem befahrbar.

Tanken im Kaukasus

Das Tankstellennetzt ist gut ausgebaut. In Aserbaidschan sollten Sie vor der Fahrt nach Khinaliq in Quba noch einmal auftanken, sonst gibt es überall ausreichend Tankstellen in kürzeren Abständen, auch auf der Heerstraße in Georgien und in Stepantsminda.

Welche Airline fliegt nach Baku und ab Batumi?

Wir empfehlen Ihnen einen Gabelflug von Turkish Airlines via Istanbul mit Anreise Baku und einer Abreise ab Batumi.

Wo erfolgt die Abgabe des Mietwagens?

Den aserbaidschanischen Mietwagen geben Sie direkt am aserbaidschanisch-georgischen Grenzübergang Matsimi ( https://goo.gl/maps/PypQCeD2zfu4Xamv7 ) zwischen Balakan und Lagodechi ab. Auf der georgischen Seite erwartet Sie der georgische Mietwagen.

Am Ende der Reise geben Sie den Mietwagen direkt in Batumi ab z.B. in der Nähe vom Hotel. Nach Rücksprache mit unserem Partner können Sie den Schlüssel ggf. an der Rezeption abgeben. Für die Fahrt zum Flughafen organisieren wir wieder einen Transfer für Sie.

Reiseroute

Meinungen unserer Gäste

Content

Sie können Ihre Anfrage über das unten stehende Formular senden.

Aserbaidschan und Georgien für Selbstfahrer
Ab €1.850
/ Erwachsener

Heiner & Teona