Flora im Kaukasus

Unsere Reise Flora im Kaukasus hat eine lange Tradition, die bis ins Jahr 2006 zurückreicht, als wir sie zum erstenmal in Georgien erfolgreich durchführten.

Reiseleitung: Hans Heiner Buhr (der Sohn)
Fachliche Reiseleitung: Dr. Hans Jürgen Buhr (der Vater)
Georgischer Botaniker: Gregori Deisadze

Seit 2016 führen wir unsere Reise in Kooperation mit Duma Naturreisen im Monat Juni durch.

Hier erhalten Sie einen Überblick über das geplante Reiseprogramm und allgemeine Eindrücke.
(Bei Abweichungen vom Reiseprogramm gilt das Reiseprogramm von DUMA.)

Bei Interesse buchen Sie diese Reise “Pflanzenparadies Kaukasus” (10.06.2023-22.06.2023) bitte bei DUMA hier: https://www.duma-naturreisen.de/reise/europa/georgien/pflanzenparadies_kaukasus/88

Überblick

Flora im Kaukasus – Botanische Exkursionen in den schönsten Regionen Georgiens

Die Reise führt in diese Regionen Georgiens mit charakteristischer Flora:

In die Steppenlandschaft Ostgeorgiens
In die botanisch interessanten Gebiete rund um Tbilissi und Mtskheta
In das Hochgebirge des Großen Kaukasus
In die Mittel- und Hochgebirge des Kleinen Kaukasus und
auf die Hochebene von Javakheti auf über 2000 m Meereshöhe

Erleben Sie die Freude an der Vielgestaltigkeit der unterschiedlichsten Pflanzengesellschaften und beim Entdecken besonders schöner Blüten, Pflanzen und Fotomotive. Eindrucksvolle Landschaften werden Sie begeistern. Sie werden georgische Menschen, ihre Geselligkeit und ihre Lebensweise ebenso wie wichtige Kulturdenkmale kennen lernen können.

Zur Vorbereitung oder als Reiselektüre empfehlen wir Ihnen dieses Buch:

Mountain Flowers and Trees of Caucasia von Shamil Shetekauri und Martin Jacobi- ein Pflanzenführer, die deutschsprachige Ausgabe finden Sie hier http://goo.gl/NfDpr

Höhepunkte der Reise

  • Die georgische Hauptstadt Tiflis (Tbilissi) und optional der Botanische Garten
  • Die Steppenflora am Kloster David Garedji
  • Orchideen und Blumenwiesen bei Kodjori und Manglissi
  • Die Bergwiesen im Großen Kaukasus bei Stepantsminda und Dshuta
  • Am Tabatskuri-See im Kleinen Kaukasus und der Alpine Botanische Garten von Bakuriani
  • Die Höhlenstadt Wardsia und das Hochland von Javakheti

Reiseprogramm

Anreise (der Flug wird von DUMA organisiert)
Transfer vom Flughafen zum Hotel

Ab 10.30 Uhr Stadtrundgang durch die Altstadt von Tbilissi. Abstecher mit einem Kabinenlift zum Burgberg Narikala, wo man eine weite Aussicht über die Stadt und einige typische Pflanzen der Region sehen kann. Optional können Sie am Nachmittag den unweit gelegenen Botanischen Garten der Stadt individuell besuchen. Ab 19.00 Uhr Begrüßungsessen in einem typischen Georgischen Restaurant mit traditioneller kaukasischer Küche und georgischem Wein.  Übernachtung in Tbilissi
Gehzeit: 3 Stunden, 3 km

Breakfast, Lunch, Dinner

Fahrt über 90 Kilometer in die Steppe östlich von Tbilissi und zu den Salzwiesen bei Udabno. Stops an den botanisch interessanten Stellen mit der Steppenflora. Besuch des Klosters David Garedschi. Übernachtung in Tbilissi

Höhendifferenz Fußwege ca 15 Meter
Zeitbedarf ca. 3 Std.

Gehzeit: 2×1 Stunden, 1-2 km

Breakfast, Lunch, Dinner

Fahrt ab Mzcheta in die Ausläufer des Kleinen Kaukasus in die Mittelgebirgsregion von Orbeti mit seinen herrlichen blühenden Blumenwiesen, wo wir nach Lust und Laune botanisieren können. Übernachtung in Tbilissi

Höhendifferenz Fußwege ca. 15 m
Gehzeit: 2×1 Stunden, 1 – 2 km

Breakfast, Lunch, Dinner

Fahrt (ca. 140 km) auf der Georgischen Heerstraße in den Großen Kaukasus nach Stepantsminda/Kazbegi mit Stops am Kloster Ananuri, am Freundschaftsdenkmal, am Kreuzpass 2395 m, an den Travertin-Ablagerung und an botanisch interessanten Biotopen. Übernachtung in Stepantsminda

Höhendifferenz Fußwege ca. 20 m
Gehzeit: 1 Stunde, 1  km

Breakfast, Lunch, Dinner

Fahrt zur Darial-Schlucht (Grenzübergang Georgien/Russland) und zum Gveleti –Tal. Wanderung zum Wasserfällen mit Hochstaudenflora. Imbiss in Stepantsminda. Fahrt zum Dorf Zdo und Botanisieren in den Almwiesen. Übernachtung in Stepantsminda

Höhendifferenz Fußwege jeweils ca. 45 m
Gehzeit: 2×1 Stunden, 2 km

Breakfast, Lunch, Dinner

Fahrt mit Geländewagen bis auf 2150 Meter zur Samebakirche. Von hier aus botanische Wanderung in Richtung Gletscher zur nivalen Zone soweit es man möchte bis auf maximal 2800 Meter. Es wird eine Zeit zur Abfahrt vereinbart und die Gäste werden wieder hinunter gefahren. Übernachtung in Stepantsminda

 

Höhendifferenz Fußwege ca. 50 m (nach Belieben)

Gehzeit: 3-4 Stunden gemütlich, jeder nach seinem Tempo, 1 – 4 km

Breakfast, Lunch, Dinner

1-stündige Fahrt durch das gewaltige und beeindruckende Sno – Tal bis zum Bergdorf Dshuta auf etwa 2250 Meter Höhe mit Stopps an interessanten Biotopen. Schöne Wanderung über die Almen bis zum Chaukhi- Massiv, Picknick. Übernachtung in Stepantsminda

 

Höhendifferenz Fußwege ca. 85 m (Aufenthaltszeit 3-4 Stunden)

Gehzeit: 2 Stunden, 2 km

Breakfast, Lunch, Dinner

Fahrt von Stepantsminda nach Bakuriani im Kleinen Kaukasus mit Stopps an botanisch interessanten Stellen, wie dem Orchideenstandort bei Choporti, dem Trockenhang hinter Borjomi und dem Hochwald in den Mittelgebirgsregionen des Kleinen Kaukasus vor Bakuriani sowie ein Besuch der blühenden Waldwiesen in der Nähe unseres Hotels vor dem Abendessen. Übernachtung in Bakuriani

Höhendifferenz Fußwege  ca. 10 m
Gehzeit: 2 Stunden, 1 – 2 km

Breakfast, Lunch, Dinner

Fahrt durch verschiedene Höhenlagen und Biotope bis auf den Tsra-Tskharo-Pass von 2450 m Höhe in die Georgisch-Armenische Hochebene beim Tabatskuri-See mit Stops an interessanten Biotopen, Picknick am Tabatskurisee. Übernachtung in Bakuriani

Höhendifferenz Fußwege ca. 15 bis 25 m je nach Interesse

Gehzeit: 2 Stunden, 1 km

Breakfast, Lunch, Dinner

Am Morgen Besuch des hübschen Alpinen Botanischen Garten in Bakuriani. Fahrt durch den Kleinen Kaukasus mit seinen Blumenwiesen an den Ufern der Mtkwari in Richtung Achalziche bis zur berühmten Höhlenstadt Wardsia. Besichtigung der Höhlenstadt, die sich unter Königin Tamar im 13.Jahrhundert zu einem Zentrum der weltlichen und geistlichen Macht Georgiens entwickelte. Übernachtung in Wardsia.

 

Höhendifferenz Fußwege ca. 15 bis 25 m
Gehzeit: 2 Stunden, 1 – 2 km

Breakfast, Lunch, Dinner

Fahrt durch interessante wechselnde Landschaften im Hochland von Dschawachetien nach Tbilissi. Stops an interessanten Biotopen. Nach Möglichkeit haben Sie am Nachmittag noch etwas Zeit für kleine Einkäufe in Tbilissi. Übernachtung in Tbilissi.

Höhendifferenz Fußwege ca. 5 m

Gehzeit: 1 Stunde, 1  km

Breakfast, Lunch, Dinner
Tag 14 :
Abreise

Transfer zum Flughafen. Abreise.

Breakfast

Häufig gestellte Fragen

Kann ich in Georgien vegetarisch essen?

Die georgische Küche ist reichhaltig und abwechslungsreich. Auf einer typischen Tafel gibt es auch eine große Auswahl an vegetarischen Speisen wie köstliche Salate, Pasteten, Suppen, Aufläufe, Kartoffel-, Reis-, Mais-, Bohnengerichte, die ohne Fleisch oder Fisch zubereitet werden. Wenn Sie bestimmte Allergien haben, weisen Sie uns bitte im Vorfeld der Reise darauf hin.

Übersichtskarte

Sie können Ihre Anfrage über das unten stehende Formular senden.

Flora im Kaukasus

Heiner & Teona